Q202 Freie Kunst und Kulturinitiative

 

Q-musik

  

LATTOO
 
Ein Musikprojekt von Hans Heisz

 

LATTOO Ein Musikprojekt, das der Mumie Latein beim Ausbruch aus dem Museum hilft. 

Wir hielten Nachschau, ob sich aus Latein noch mehr machen ließe als Päpste, Eingeweidenamen oder Choral singende Mönche. Zur Hilfe nahmen wir Gerätschaften wie: Schlagzeug, Posaune, Moog-Gitarre und Bass, lernten einige Texte von Horaz. Und siehe da: Ein heftig Schall trat aus Jahrtausendstaub. 

Da waren: Endlich einmal keine 4/4 oder so – da waren Rhythmen wie: Sapphische Strophe, Jonisches Dekametron, Kleiner Asklepiateus. Da war der Sprachklang: klar, mystisch und kräftig zugleich. Da waren Texte wie: Carpe Diem, Vergil, Faunus, Maecenas. Da war eben Latein, dieses Tattoo unter der Haut vieler Sprachen, vertont zur Musik von heute.

Die Bühnenwirksamkeit dieses Musikprojektes bewies sich mit unterschiedlichen Besetzungen u. A. im: stilwerk, Rivergate, MuTh, KiP und Fluc, ebenso wie in Gymnasien oder im Hotel Sacher. Die CD LATTOO (mit Georg Hübner am Bass) ist seit 1.10.14 erhältlich.

Die aktuelle Besetzung:
 
Hans Heisz / Schlagzeug, Stimme
Andreas Koch / MoogGitarre
Christof Spanring / Posaune, Trompete
Edgar Maier / Theremin
 

INFO: www.lattoo.at  Hans Heisz: Tel.: 0650 212 79 20 -hans.heisz@drei.at